≡ Menu

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Wenn du an deine eigene Schulzeit zurück denkst, an welche Lehrer erinnerst du dich da?

Von welchen hast du am meisten gelernt, und ich meine hier nicht nur Fachwissen?

Welche Lehrerinnen oder Lehrer konnten dich wirklich für ihr Fach begeistern?

An welchen hast du dich gerieben, mit welchen hast du dich auseinandergesetzt, und damit am meisten für dein Leben gelernt?

Wahrscheinlich siehst du jetzt ein paar Gesichter oder sogar ganze Szenen vor deinem inneren Auge, oder du hörst die Namen oder Stimmen dieser Lehrerinnen und Lehrer.

Vielleicht sind es nur ein oder zwei Leute, wenn du Glück hattest viel mehr. Wahrscheinlich sind die Lehrer, die dich am meisten beeinflusst haben, auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gewesen.

Aber während du noch in diesen Erinnerungen schwelgst, erkennst du vielleicht ein Muster, eine Gemeinsamkeit zwischen ihnen… [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Deine Begeisterung durch das Schuljahr retten

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Zu Anfang des Schuljahres bist du begeistert. Energiegeladen. Voller Tatendrang, Ideen und guter Vorsätze.

In diesem Schuljahr wirst du alles besser machen. Du wirst endlich schülerzentrierter arbeiten. Deine Klassenarbeiten schneller korrigieren. Individuellere Rückmeldung geben. Endlich den wirklich guten Unterricht halten, den du eigentlich halten willst.

Kurz: Du bist hoch motiviert, dieses Mal wird alles anders – und vor deinem Arbeitszimmerfenster tanzen glitzernde Einhörner. 😉

Kennst du diese Gefühle?

Dann kennst du sicher auch das, was in den Wochen und Monaten darauf passiert.

Es fängt ganz langsam und schleichend an. Irgendwie bricht der Alltag über dir zusammen, ohne das du es merkst. Die ersten Klassenarbeiten kommen – und liegen leider immer noch unkorrigiert auf deinem Schreibtisch. Individuelle Rückmeldung gibst du doch lieber erst zum Halbjahr hin, vorher wird es wohl nichts. Und während du am Anfang noch mühsam viele Stunden mit neuen Ideen und Konzepten ganz neu vorbereitet hast, musst du jetzt immer mehr auf deine altbewährten Strategien zurückgreifen, um überhaupt noch über die Runden zu kommen.

Es ist einfach zu viel anderes zu tun, und die Zeit reicht nicht mal für einen Bruchteil dessen, was du dir vorgenommen hattest.

Ach ja, und die Einhörner hast du auch schon ein ganzes Weilchen nicht mehr gesehen…

In anderen Worten: Das Schuljahr hat dich wieder, mit allen Anforderungen und Herausforderungen.

Ich bin mir sicher, dass die allermeisten Lehrer diesen Zyklus nur allzugut kennen – ihn wahrscheinlich jedes Schuljahr wieder und wieder erleben. Und weißt du auch, was ich an Lehrern gerade deshalb so wahnsinnig liebe?

Die Fähigkeit, jedes Jahr in den Sommerferien den ganzen Frust über das vergangene Schuljahr und die ganze Unzufriedenheit mit sich selbst wegzupacken, tief Luft zu holen und dann von neuem begeistert (und mit vielen Plänen und guten Vorsätzen) ins nächste Schuljahr zu starten.

Das ist eine Frustrationstoleranz und vor allem eine Liebe zum Beruf und zu den dir anvertrauten Menschen, wie sie nur wenige andere Menschen haben.

Und bevor wir überlegen, wie du dir diese Motivation und Begeisterung vom Schuljahresanfang wenigstens teilweise über das Schuljahr retten kannst, solltest du dir kurz Zeit nehmen und einfach mal richtig stolz auf dich sein:

Darauf, dass du immer noch begeistert sein kannst.

Darauf, dass dir deine Schüler so wichtig sind, dass du deine eigene Arbeit immer noch weiter verbessern willst, anstatt jedes Jahr nur den gleichen Film abzuspulen.

Und vor allem darauf, dass du bereit bist, dich immer wieder und wieder mit dir selbst und mit deinen Versäumnissen auseinanderzusetzen.

All das ist unendlich viel wert, auch wenn dich wahrscheinlich nie jemand dafür lobt!

Aber nur dich selbst zu loben hilft dir ja noch nicht gegen die Enttäuschung und den Frust, wenn es dieses Schuljahr wieder nicht so läuft, wie du es dir vorgenommen hattest.

Stattdessen wäre es doch toll, wenn du wenigstens einen Teil dieser anfänglichen Begeisterung und Motivation durch das Schuljahr hindurch retten könntest.

Vielleicht reicht es dann nicht für alles, was du dir vorgenommen hast. Aber allemal besser, „nur“ einen Teil umzusetzen und dabei noch Spaß zu haben, als sich spätestens vor den Osterferien dann doch wieder wie ein Versager zu fühlen, oder?

Hier also meine sieben Tipps, mit denen du motiviert und mit Schwung durch dein Schuljahr kommst: [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Stressfrei Unterrichten ist umgezogen!

… und ich freue mich darauf, dich auch auf meiner neuen Seite willkommen zu heißen. Du findest mich ab sofort unter

www.lehrerDasein.de

Bis gleich!

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Mit dem Namen „Stressfrei Unterrichten“ war ich noch nie so richtig glücklich.

Das zu lesen überrascht Sie vielleicht — denn schließlich schreibe ich schon seit langem Emails, Blog-Artikel und anderes unter diesem Namen…

Mein Problem ist auch nicht der Name an sich, denn den finde ich eigentlich immer noch gut. Das Problem ist, dass der Begriff „Stressfrei Unterrichten“ für mich suggeriert, dass es hier nur um Ihren Unterricht geht. Und darum geht es ja gerade nicht…

Natürlich gehört der Unterricht in großem Maß zu Ihrem Leben als Lehrerin oder Lehrer. Und Ihnen auch diesen Teil Ihres Alltags mit guten Tipps und Strategien zu erleichtern ist eins meiner Ziele.

Allerdings…

Es ärgert mich immer wieder sehr, dass Lehrer in Deutschland fast ausschließlich auf ihren Unterricht reduziert werden:

  • Berufsausbildung und Weiterbildungen? Es gibt viel zu Unterrichtsmethoden, Fachdidaktik und ähnlichen Dingen — aber wo lernen angehende und gestandene Lehrer, wie sie ihre Arbeit am besten organisieren, effizient korrigieren oder den Spagat zwischen Familie und Unterrichtsvorbereitung am Nachmittag schaffen?
  • Fachliteratur? Auch hier das gleiche Bild: massenweise Bücher zu allen möglichen (und vielen unmöglichen) didaktischen und pädagogischen Fragen — und nur ganz wenige gute Bücher, die Sie als Mensch und Ihr Leben zum Inhalt haben.
  • Öffentliches Bild vom Lehrerberuf? Die meisten sehen nur die Unterrichtszeit („Lehrer haben fast nur Ferien, und in der restlichen Zeit arbeiten sie nur vormittags“). Auch in den Medien geht es beim Lehrerdasein fast immer nur um den Unterricht.
  • Und selbst der Staat und Ihre Arbeitgeber scheinen sich Lehrer nur im Unterricht vorstellen zu können! Wie ist es sonst zu erklären, dass Lehrerzimmer regelmäßig so aussehen, aber das Finanzamt nicht einmal die vollen Kosten für ein ordentliches Arbeitszimmer anerkennt?

All dies ärgert mich. Ich bin selbst keine Lehrerin, aber ich sehe bei meinem Mann, bei Verwandten und Freunden, wieviel Arbeitszeit, Nerven und Herzblut in eine gute Unterrichtsvorbereitung und ordentliche Korrekturen fließen. Wieviel Kraft und Energie manche Schüler oder Schulsituationen auch nachmittags oder abends noch kosten, und wie sehr Sie sich engagieren, um eine gute Lösung zu finden. Wieviel Zeit in vermeintlichen Kleinkram fließt (z.B. „mal eben“ die Übernachtungen für die Studienfahrt zu organisieren).

Mein Ziel mit Stressfrei Unterrichten ist es, alle diese Aspekte Ihres Lehreralltags zu sehen, und Ihnen in allen Bereichen Hilfestellungen, gute Tools, Tipps und Strategien zu geben.

Dazu gehört natürlich irgendwie auch der Unterricht — aber um den kümmere ich mich hier im Blog ehrlich gesagt im Moment am wenigsten, denn hierzu finden Sie am ehesten auch anderswo Material und Hilfe.

Stattdessen geht es mir darum, Sie und Ihren Alltag im Ganzen zu sehen: Ihre Arbeitsbelastung und Arbeitsorganisation, Ihr Zeitmanagement, wie Sie Familie und Beruf ausbalancieren können, Ihre Gesundheit und Ihre Nerven.

Kurz: Ich will Ihnen dabei helfen, stark, entspannt und mit einem Lächeln durch Ihren Alltag zu gehen.

Und deshalb… war ich mit dem Begriff „Stressfrei Unterrichten“ als Namen für dieses Projekt noch nie ganz glücklich.

„Stressfrei Unterrichten“ reduziert Sie wieder auf den Unterricht, und das ist ja eigentlich genau das, was ich nicht tun möchte.

Wie Sie sich sicher denken können, habe ich natürlich auch einen Grund dafür, dies genau jetzt zu schreiben… 😉

Ich habe mir in den letzten Wochen eine kleine Auszeit genommen, und über einige Dinge nachgedacht, für die sonst wenig Zeit bleibt. Dazu gehört auch die Ausrichtung von Stressfrei Unterrichten, und die Dinge, die ich in naher Zukunft für dieses Projekt plane. Dabei habe ich mich an dem Namen „Stressfrei Unterrichten“ mehr und mehr gestoßen — und schließlich entschieden, dass ein neuer Name her muss…

… ein Name, der gleichzeitig den Kern meines Projektes trifft, Lehrer direkt anspricht, und außerdem noch wenigstens ein bisschen Humor und Augenzwinkern zeigt. Die Namen für unsere Kinder zu finden war da fast einfacher! 😉

Inzwischen aber habe ich den, wie ich finde, perfekten Projektnamen gefunden. Und natürlich machen wir hier keine halben Sachen — deshalb werde ich auch nicht einfach nur den Titel dieser Webseite ändern. Sondern das bald-nicht-mehr-StressfreiUnterrichten-Blog wird demnächst umziehen, auf eine neue Domain mit neuem, passendem Namen. Auch auf Facebook, Twitter und anderswo werde ich dann unter diesem Namen zu finden sein.

Bis dahin werden allerdings noch ein paar Tage vergehen. Ich hatte völlig verdrängt, wieviel Arbeit es macht, ein Blog komplett neu aufzusetzen: von Sicherheitsplugins über Linkstruktur bis hin zum Impressum…

Seit ein paar Tagen bin ich nun dran, und hoffe, dass ich Ihnen unser neues Zuhause bald zeigen kann — denn ich wünsche mir, dass auch Sie sich dort mit mir zusammen wie zu Hause fühlen werden!

Und damit das neue Zuhause von Stressfrei Unterrichten auch tatsächlich nicht nur meinen, sondern auch Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie um Ihre Mithilfe:

Was würden Sie sich von Stressfrei Unterrichten besonders wünschen? Welche Themen sind Ihnen am drängendsten? Was habe ich bisher völlig übersehen oder ausgelassen?

Schreiben Sie mir einfach einen Kommentar direkt unter diesem Artikel, oder eine kurze Email — ich freue mich über Ihre Rückmeldung!

Regine Becher

P.S.: Ein paar Überraschungen will ich mir ja noch aufheben, aber so viel kann ich schon mal verraten: Ich war in meiner Auszeit richtig produktiv, und beim neuen Namen wird es deshalb nicht bleiben… In den nächsten Wochen wird es noch andere Veränderungen und Verbesserungen geben, auf die ich mich jetzt schon freue!

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Das alte Jahr ist vorbei, und die Schule hat wieder begonnen – das eindeutige Zeichen, das wir wirklich im Jahr 2014 angekommen sind. 😉

Aber was bleibt eigentlich vom vergangenen Jahr? Welche Dinge nehmen Sie ganz persönlich aus Ihrem letzten Jahr für sich mit?

Ich habe meine ganz persönlichen Top 5-Erkenntnisse aus dem letzten Jahr gesammelt. Das sind die Dinge, die ich auch in diesem Jahr berücksichtigen werde. Vielleicht ist ja auch die eine oder andere Inspiration für Sie dabei?

Hier also meine persönlichen Erkenntnisse aus dem Jahr 2013, sozusagen fertig verpackt „zum Mitnehmen“:

1. Gut eingeschliffene Routinen halten auch in Krisenzeiten [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Kennen Sie das auch? Irgendwie ist am Ende des Tages immer noch so viel Unterrichtsvorbereitung übrig… Damit Ihre Nachmittage (und Abende!) zukünftig etwas entspannter werden, sind hier 7 schnelle Tipps für Lehrer, für mehr Effizienz und mehr Gelassenheit in der Unterrichtsvorbereitung.

Tipp 1: In „Häppchen“ denken…

Bei Vorbereitung oder Korrekturen am Nachmittag einfach auch mal in „Zeithappen“ denken. Vormittags läuft das ja schließlich genau so!

Z.B. 25 Minuten lang nur den Matheunterricht in der 9. vorbereiten. Ganz egal, wie weit Sie in dieser Zeit kommen.

Also…

Sachen bereitstellen. Wecker stellen. Loslegen. An nix anderes denken. Beim Weckerklingeln wieder „auftauchen“ und sich wundern, wieviel Sie schon geschafft haben.

Dann kurz was trinken, und den Wecker gleich noch mal stellen, weil’s so schön war…

Tipp 2: Einfach mal abschalten…

Wir sind alle schon viel zu oft in diese Falle getappt: [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Für Lehrerinnen und Lehrer gibt es ja tonnenweise Fachliteratur zu allen möglichen Themen: Unterrichtsgestaltung, Differenzierung, bestimmte Unterrichtseinheiten, Methoden, … Kurz: es gibt zu beinahe jedem didaktischen und pädagogischen Thema mehr Material, als Sie jemals lesen können. Nur zu den Problemen, die Sie selbst direkt und unmittelbar betreffen, (Zeitmanagement, Stressreduktion, Arbeitsorganisation, …) da gibt es kaum Tipps und Hilfen — und die wenigen, die es gibt, sind oft zu allgemein oder nicht wirklich auf den Lehreralltag abgestimmt.

Mit Stressfrei Unterrichten versuche ich, diese Lücke zu füllen. Und deshalb bin ich auch sehr froh, wenn ich ein Buch für Lehrer in die Hand bekomme, das sich mit diesen Themen befasst und dann tatsächlich auch noch empfehlenswert ist! Denn wie gesagt, anders als zu pädagogischen oder didaktischen Fragen sind gute Empfehlungen zu diesen Themen leider rar…

Wenn Sie selbst das Gefühl haben, Ihre Unterrichtsvorbereitung und Ihr Zeitmanagement sind noch verbesserungswürdig… Wenn die unkorrigierten Arbeiten sich immer wieder auf Ihrem Schreibtisch stapeln… Wenn Sie gerne mal differenzieren würden, aber kaum genug Zeit haben, um Ihren „normalen“ Unterricht gut vorzubereiten… [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Nach vielen, vielen Jahren ist es nun soweit: Wir werden uns trennen… 🙁

Mein geliebter, vielbenutzter Kalender und ich werden künftig getrennte Wege gehen.

Foto Terminplaner

Wie Sie sehen, habe ich das gute Stück tatsächlich sehr intensiv benutzt. Ob für geschäftliche Termine, Privates, Notizen, Adressen, oder die Termine meiner Familie — mein Terminplaner ist unentbehrlich.

Und ich bin auch, sehr altmodisch, ein überzeugter Verfechter der Arbeit „auf Papier“. Computer und digitale Medien haben viele Vorteile, sie haben aber eben auch einige Nachteile: [Weiterlesen…]

{ 0 comments }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Wie meine treuen Leserinnen und Leser schon wissen, habe ich in diesem Schuljahr allen Grund, den gelungenen Schuljahresbeginn gebührend zu feiern… 🙂

… und zwar mit einer Sammlung der besten Tipps und Tricks für Lehrer zum Schuljahresanfang!

Machen Sie mit?

Schreiben Sie einfach einen Kommentar zu diesem Artikel: Welche Tipps können Sie Kollegen geben, die…

  • … eine neue Klasse übernehmen?
  • … eine Klassenstufe zum ersten Mal unterrichten?
  • … aus dem Referendariat endlich in den „richtigen“ Schulalltag einsteigen?
  • … oder mit anderen neuen Dingen konfrontiert sind?

Oder haben Sie eigene Erlebnisse zu diesem Thema, die Sie gerne mit anderen teilen würden? Zum Ermuntern, zum Schmunzeln, zum daraus Lernen oder zum Mut machen?

Ich werde dann alle Beiträge zusammenstellen und gesammelt veröffentlichen, damit möglichst viele Ihrer Kolleginnen und Kollegen von den Erfahrungen und den Tipps der Stressfrei Unterrichten-Leser profitieren.

Also: Machen Sie mit? Einfach jetzt gleich einen Kommentar zu diesem Post mit Ihren Tipps und Erfahrungen erstellen… 🙂

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

{ 1 comment }

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

Endlich sind sie fertig — die Schuljahresplaner für’s nächste Schuljahr!

Für jedes Bundesland gibt es wieder den praktischen Kalender für’s komplette Schuljahr, mit allen Ferien und Feiertagen, kompakt auf zwei DIN A4-Seiten.

Einfach ausdrucken und loslegen: zum Planen von Klassenarbeiten, zur Stoffverteilungsplanung, …

Sie können die Schuljahresplander 2013/2014 ab sofort hier kostenlos herunterladen.

Wir sind umgezogen!

Stressfrei Unterrichten heißt jetzt „LehrerDasein“ – und ist passenderweise auch umgezogen:

www.lehrerDasein.de

Schau doch gleich mal vorbei!

{ 0 comments }